17.05.2015

Outfit: Black overall & pastel pink

Endlich habe ich das, was ich mir schon seit Jahren wünsche - Dip Dye in Pastellrosa nämlich! Irgendwie konnte ich mich bis dato dann doch nie dazu überwinden, mir richtige Farbe auf die Haare zu klatschen, habe stattdessen mit Haarkreide experimentiert und das Ergebnis war natürlich nicht zufriedenstellend, da zu aufwändig und nur von kurzer Dauer. Da ich aber einen äußerst wagemutigen und hilfsbereiten Freund habe, wurde das Projekt Rosa einfach ins heimische Badezimer verlegt und das sogar mit einem feinen Ergebnis, wie ich finde. Die Farbe hält zwar leider auch nicht ewig, aber es gibt ja noch so viele andere Nuancen, die ich diesen Sommer testen möchte: Allen voran habe ich ein Auge auf Flieder und Mint geworfen - nur mit welcher soll ich bloß weitermachen? :)

Das heutige Outfit gehört übrigens auch zur Kategorie 'Premiere' - denn Overalls habe ich in der Vergangenheit zwar immer angehimmelt, aber monatelang keinen passenden gefunden. Dabei liebe ich Kleidungsstücke, die das Anziehen so unglaublich leicht machen! Einteiler oder Kleider ersparen einem an entscheidungsunfähigen Tagen zumindest die Auswahl eines zum Ober-/Unterteil und man ist trotzdem richtig angezogen. Diesen hier habe ich bei Mango entdeckt und habe mich direkt in das leichte Material und Schnitt verknallt: in bisschen Bauarbeiter gemischt mit französischem Chic, wie ich finde. Was sagt ihr zu Overalls? Yay oder nay?


Finally I've got my dip dyed hair, after years of wishing for it and couldn't bring myself to just do it! I tried different kinds of hair chalk, but the result wasn't persuasive at all - too much effort for just one day. But the thing is, that I've got a extremely brave and helpful boyfriend, who stepped on it and managed 'project pink' with me and some professional hair color in our own bathroom. And I love how it turned out! The color won't last forever, but that's ok, because there are still so many colors I wanna try out - especially lilac and mint! How do you like my new dip dye?


13.05.2015

Event: MyMarini X Minimarkt

Vergangene Woche lud das Swimwear-Label MyMarini zum Launch seiner Limited Edition ein - die es ab sofort auch im Hamburger Concept Store Minimarkt zu bestaunen und kaufen gibt. Für mich war das Ganze gleich doppelt interessant - denn der Minimarkt gehört zu meinen ständigen Anlaufpunkten (zwei Minuten von der Arbeit entfernt und voller schöner, inspirierender Dinge!) und zudem ist MyMarini ein großartiges Label, das für faire und außergewöhnlich schöne Bademode (in Hamburg designt und hergestellt!) steht. Und so habe ich mich mit zwei Freundinnen für ein paar Stunden an schönen Bikinis, Badeanzügen, leckeren Aperitivs und feinen kleinen Köstlichkeiten erfreut – wie ihr an der Bilderflut sehen könnt.


Die Limited Edition gefällt mir ausgesprochen gut: Leichter Retro-Touch, minimalistisches Design mit viel Liebe zum Detail. Insbesondere der kornblumenblaue Bikini hat's mir ganz extrem angetan! Absoluter Tipp meinerseits, wenn ihr in Hamburg lebt oder einen Besuch plant: Schaut im Minimarkt vorbei! Ein Besuch dort ist eh immer lohnenswert, wenn ihr nach neuen Einrichtungsgegenständen, Bildern, Wohnaccessoires oder einfach nur Inspiration sucht. Der Schwerpunkt liegt auf skandinavischen Marken wie Normann Copenhagen oder Ferm Living und hach, mir gefällt eigentlich tatsächlich alles da! :)

MyMarini "MM X MM"  ab sofort bei Minimarkt:

Adresse: Bartelsstraße 37, 20357 Hamburg
Hinkommen: S1/U3 bis Sternschanze + 5 Minuten Fußweg
Öffnungszeiten: MO - FR, 12-19 Uhr

10.05.2015

Food: Rhubarb-vanilla muffins


Die Rhabarberzeit hat angefangen - großes Gejubel meinerseits! Ich liebe dieses säuerliche Gewächs fast schon abgöttisch und stürze mich deswegen jedes Jahr erneut in verschiedenste Koch- und Backexperimente. Kompott, Marmelade, Saft, Tarte - das alles habe ich schon zur Genüge ausprobiert und es wurde Zeit, endlich mal ein Muffinsrezept zu testen. Der Vorteil: Muffins sind prompt gemacht und lassen sich gut an Freunde und Kollegen weitergeben. 16 Muffins sind für einen 2-Personen-Haushalt dann doch immer ein bisschen übertrieben und für die Hälfte habe ich eigentlich selten Lust, die Rührmaschine und den Ofen anzuschmeißen. Hier kommt jetzt also mein aktuelles Lieblingsrezept - und ich verspreche euch, diese Rhabarber-Minimuffins sind richtig köstlich! Fluffig, ausgewogen süß-säuerlich und durch Frischkäse und Joghurt ein wenig cheesecake-ähnlich. Guten Apetit!

03.05.2015

Outfit: Flared into May

Was so ein zusätzlicher dritter Wochenendtag alles ausmacht! Am Samstagmorgen bin ich aufgewacht und war nahezu euphorisch, dass ich noch zwei weitere Spaßtage vor mir habe - die mit allerlei Quatsch gefüllt werden können. Neben Cafébesuchen, ausgiebigen Buchschmökereien, Wohnungsumstellung und Kino (Still Alice - unbedingt anschauen!) geht es heute früh mit Freundinnen um obligatorischen Sonntagsfrühstück und danach zum Eis essen an die Elbe. Mit Sicherheit mit dabei: Meine neue Lieblingsjeans - die mich irgendwie an eine Mischung aus Abba, Siebzigerjahre und Brigitte Bardot erinnert. Eine feine Assoziation, wie ich finde und in Kombination mit Streifentop, weißem Blazer und Hut eins meiner künftigen Lieblingsoutfits für den Frühling. 

Habt einen schönen Tag und genießt die Sonne, so lange sie noch da ist!


Oh, what a great pleasure to have an additional third day of weekend! Saturday morning I woke up nearly euphoric to have still two fundays, which could be spend with hanging around in cafés, reading, reorganize our apartement and going to the movies (Still Alice is, by the way, a fab movie!).  Today I'm meeting some girlfriends for a obligatory sunda's breakfast, afterwards the boy and I will stroll along the river and have ice cream. Definititely thereby: My new favorite jeans - which somehow reminds me of the seventies, Abba and Brigitte Bardot. A nice mixture - and in cobination with a striped top, white blazer and fedora hat one of my new favorite looks for spring!

Have a lovely day and enjoy the first days of May!